COACHING FÜR ARBEITNEHMER

Leben ist Veränderung - wer sich nicht verändert, wird auch verlieren, was er bewahren möchte.

(Gustav Heinemann)

Da unsere Arbeitswelt immer komplexer wird und es nicht mehr jedem Arbeitnehmer möglich ist, seinen Weg im Dschungel der beruflichen Anforderungen zu finden, ist es notwendig, diese Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in und durch die Arbeitswelt kompetent zu begleiten.

 

Bereits Anfang 2000 gab es Ansätze dazu mit „arbeitnehmerorientiertem Coaching“, welches den Prozess des „Lebenslangen Lernens“ stützte und den Bildungscoach als professionellen Begleiter in den Unternehmen als Lösung forderte. Dieser Ansatz wird jedoch nicht ausreichen, da er nur einen Teil der beruflichen Anforderungen reflektiert.

 

So lassen sich leicht vier Bereiche ausmachen in denen der Beratungs- und Coaching-Ansatz fließend ist und dem Arbeitnehmer zur Verfügung stehen muss:

 

  • Bewerbungscoaching

  • Bildungscoaching

  • Konfliktcoaching

  • Psychosoziales Coaching

 

 

Bewerbungscoaching soll die Arbeitnehmer entsprechend ihren Potenzialen in den Arbeitsmarkt begleiten.

 

Von der Idee

  • Wer bin Ich? … was macht mich einzigartig in der Wahrnehmung Anderer

  • Was kann Ich? … für das ein Anderer Geld ausgibt.

  • Was will Ich? … kurzfristig - mittelfristig - langfristig

 

über die Strategie

  • realistische Analyse des Stellenmarktes

  • erfolgreiche Positionierung im Arbeitsmarkt

  • den Wettbewerb verstehen und Siegen lernen mit den Instrumenten

  • aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erstellen Vorstellungsgespräche professionell und sympathisch wahrnehmen Bestleistung punktgenau abrufen können

 

am Ziel ankommen: Traumberuf

  • Assessments und Auswahlgespräche bestehen

  • Vertragsverhandlungen auf Augenhöhe führen

  • die ersten 100 Tage erfolgreich durchstarten

 

Ob Sie die professionelle Begleitung nur punktuell oder über die gesamte Palette benötigen, bestimmen Sie! Das Coaching ist modular aufgebaut, kann aber jederzeit individuell angepasst werden.

 

Bewerbungscoaching ist immer ein Gewinn für Sie. Sie erlangen Klarheit über ihre Potenziale und eine realistische Sicht auf die Anforderungen, die der Arbeitsmarkt vorgibt. Sie arbeiten sich bereits im Vorfeld ihrer Bewerbung an den Konditionen ab und erhalten dadurch Sicherheit für den weiteren Verlauf ihrer Bewerbung. So gehen sie mit gestärktem Selbstvertrauen und selbstsicherem Auftreten die weiteren Schritte im Bewerbungsprozess. Sie entwickeln eine Siegermentalität und lernen zu begeistern.
 

 

Bildungscoaching soll die Arbeitnehmer dazu befähigen, ihre berufliche Entwicklung selbst zu bestimmen.

 

Bildungscoaching geht über die eigentliche Bildungsberatung hinaus. Die Grenzen sind jedoch fließend. So ist das Coaching ein Beratungs- und Betreuungsprozess mit einer Kombination aus individueller, unterstützender Problembewältigung und persönlicher Beratung für ein breites Spektrum von beruflichen (und privaten) Problemen. Ziel des Coaching ist es, das Verhalten, die Wahrnehmung und das Erleben des Klienten zu reflektieren und zu verbessern. (DGB, Projekt Leben und Arbeiten, 2006)

 

Sie suchen:

 

  •  Unterstützung bei der Stärken und Ressourcenerhebung

  •  Unterstützung bei der Verwirklichung von Fortbildungswünschen

  •  Beratung zum beruflichen Aufstieg

  •  Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung

  •  Beratung zur Work-Life Balance

  •  Unterstützung bei der Reflexion arbeitsbedingter Konflikte

 

Bildungs- und Qualifikationsberatung

Zusammen werden wir die bisherige Bildungs- und Berufsbiografie bilanzieren und ihre Kompetenzen sichtbar machen. Zudem werden wir ihr Bewusstsein für den Erwerb der zukunftsorientierten Fach- und Schlüsselqualifikationen im Rahmen des Lebenslangen Lernens schärfen, damit neue Entwicklungspotenziale aufgedeckt werden.

 

Karriereberatung

Zusammen werden wir die zukünftigen Entwicklungen im Tätigkeitsfeld vorwegnehmen und die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen an diesem Anforderungsprofil messen und daraus einen Handlungsplan erstellen. Intern heißt dies, wir werden die Möglichkeiten und Chancen einer beruflichen Weiterentwicklung an ihrem Arbeitsplatz anhand Ihrer sozialen Stellung innerhalb der Team- und Betriebshierarchie ausloten. Falls erforderlich, werden wir in den Prozess der beruflichen Neuorientierung einsteigen und anhand ihres Profils entsprechende Stellen auf dem Arbeitsmarkt suchen und bearbeiten.

 

Kompetenzentwicklung

Sie werden Handlungskompetenz bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele erlangen, indem wir gezielt an ihren Selbstreflexions- und ihrem Selbstorganisationspotenzialen arbeiten. Mit methodischen Instrumenten wie entsprechend gestalteten Portfolios und Fragenkatalogen, die durch Selbsteinschätzungen beantwortet werden, wird die Fähigkeit zur Selbstreflexion gestärkt und Stärken und Schwächen im jeweiligen Kontext ermittelt. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, sich selbst und eigeninitiativ Ziele zu setzen, entsprechend zu handeln und aktiv in neuen Handlungsfeldern zu lernen.
 

 

Konfliktcoaching soll die Arbeitnehmer zu einem professionellen Umgang in Konfliktsituationen  führen.

 

Der Konflikt ist ein … Prozess der Auseinandersetzung, der auf unterschiedlichen Interessen von Individuen und sozialen Gruppierungen beruht und in unterschiedlicher Weise institutionalisiert ist und ausgetragen wird. (Gabler Wirtschaftslexikon)

 

Die Arbeitswelt ist voll von Konflikten und wir sind jeden Tag damit konfrontiert. Selbst wenn wir den Konflikt noch nicht bewusst wahrnehmen, sind wir in diesen involviert und unser Verhalten trägt automatisch zur Eskalation oder Deeskalation bei. Die Frage ob Täter oder Opfer lässt sich so nicht zuschreiben, da es das Schwarz- Weißdenken dabei nicht gibt. Zu vielschichtig sind Konflikte angelegt. Sie reichen bildlich gesprochen vom Schwelbrand bis zum Buschfeuer. Keiner käme auf die Idee das Feuer selbst zu löschen. In diesem Fall sind Spezialisten gefragt, die über das entsprechende Wissen und die Instrumente verfügen, um den Brand einzudämmen und zu ersticken.

 

Ganz so drastisch treten Konflikte selten zu Tage, da in funktionierenden Organisationen die Führungskräfte geschult sind, bei Konflikten einzugreifen und diese konstruktiv zu lösen. Doch nicht zu selten werden die Führungskräfte und deren Strategien zur Konfliktlösung selbst zum Problem.Konfliktcoaching trägt nicht dazu bei, den Konflikt direkt zu lösen, aber es stärkt ihnen den Rücken, da ich als Coach ein interdisziplinäres Konfliktverständnis mitbringe. Gemeinsam werden Strategien erarbeitet, welche sie unbeschadet durch den Konflikt bringen. Dies schließt Kompromisse nicht aus, aber der Preis wird angemessener, je besser sie im Konflikt unterstützt werden und die Handlungsfähigkeit behalten.

 

Von der Konfliktanalyse bis zur Konfliktlösung stehen wir ihnen als „Anwalt Ihrer Interessen“ zur Seite und stärken ihre Konfliktlösungskompetenz.
 

 

Psychosoziales Coaching soll die Arbeitnehmer in ihrer Leistungsfähigkeit über ein gesamtes Arbeitsleben fördern.

 

Seit Mitte der Neunzigerjahre sind die psychischen Arbeitsanforderungen angestiegen und haben sich seit etwa 2005/2006 auf hohem Niveau stabilisiert. Gleichzeitig ist eine Zunahme des frühzeitigen Erwerbsausstiegs und der Arbeitsunfähigkeit aufgrund psychischer Störungen und Erkrankungen zu beobachten. Nach heutigem Wissensstand ist davon auszugehen, dass diese Veränderungen nicht unabhängig voneinander sind. Zugleich wird eine gute mentale Gesundheit immer mehr zur Voraussetzung einer dauerhaften und erfolgreichen Teilhabe am Erwerbsleben.
 

Im Spannungsfeld zwischen Überforderung und Unterforderung gibt es mannigfaltige Situationen bei denen professionelle Hilfe angebracht ist, um die eigene Leistungsfähigkeit optimal aufrecht zu erhalten. Dabei gilt es genau hinzusehen und zu erkennen was die Ursachen für den Leistungsabfall sind.

 

Ob psychische Ermüdung oder psychische Sättigung vorliegt ist ebenso entscheidend für die Wahl der Interventionen, wie auch die Diagnose ob ernsthafte psychische Erkrankungen vorliegen. Die als Burnout und Boreout  beschriebenen Symptome sind bereits ein Endzustand einer Entwicklungslinie, der es rechtzeitig vorzubeugen gilt.

 

Dabei helfen Beratungsgespräche weiteren personenbezogenen Interventionsbedarf abzuklären und entsprechende Maßnahmen wie kognitives Verhaltenstraining, Training von berufsbezogenen Fähigkeiten, soziale Unterstützung oder Entspannungsübungen zu empfehlen. So zielen die Gespräche und Interventionen vorrangig auf die Stärkung ihrer Fähigkeit zum Selbstmanagement und der Willenskraft.

 

Sie lernen zu reflektieren:
Wer sie sind – Was sie wollen – Wie sie ihre Ziele effizient erreichen.